Loading...

Personalsuche über Xing – so funktioniert’s

Personalsuche-über-Xing

Xing ist eines der beliebtesten Instrumente für das Active Sourcing – für die aktive Suche nach neuen Mitarbeitern. Nach der amerikanischen Plattform Linkedin ist Xing das größte Karrierenetzwerk im DACH-Gebiet und wird von zahlreichen Arbeitnehmern und Arbeitgebern zum Networking genutzt. Ein Faktor, weshalb die Personalsuche über Xing für Unternehmen so interessant ist, ist die Option zur Kontaktaufnahme mit potenziellen Bewerbern. Sie können aktiv nach interessanten Profilen suchen und Kontaktanfragen senden, um ihre offenen Jobs vorzustellen. Wie die Plattform funktioniert und wie auch Sie sie zur Personalsuche verwenden können, erfahren Sie in diesem Artikel. 

Inhalt

Stellenanzeige schreiben

Stellenanzeigen schreiben: Ein Leitfaden

Die Suchfunktion – die Grundlagen der Personalsuche über Xing

Zuallererst müssen Sie natürlich wissen, wie Sie über Xing nach interessanten Profilen suchen können. Grundsätzlich können Sie einfach die Position, sie Sie besetzen möchten, in die Suchmaske eingeben und sich nach potenziellen Kandidaten umschauen. Hier werden Sie allerdings schnell feststellen, dass es viel zu viele Profile zur Suchanfrage gibt – solange Sie nicht nach einer besonders exotischen Berufsbezeichnung gesucht haben. Je nachdem, welche Mitgliedschaft Sie bei Xing abgeschlossen haben, können Sie die Suche durch Filter weiter verfeinern. Während in der Basisvariante ausschließlich die Suche nach Schlagwörtern und das Filtern nach dem Kontaktgrad möglich ist, können Sie mit anderen Mitgliedschaften zum Beispiel nach Abschluss, Standort und Berufserfahrung filtern. Einige Recruiter nutzen auch Boolesche Operatoren, um genau die richtigen Kandidaten finden zu können.

 Das Anschreiben – der wichtigste Teil bei der Personalsuche über Xing

Haben Sie einige interessante Profile gefunden, können Sie Kontakt zu ihnen aufnehmen. Auch hier kommt es wieder auf die Art der Mitgliedschaft an, die Sie gewählt haben. In der Basisvariante können Sie nur Profile kontaktieren, die zu Ihren Kontakten gehören. In anderen Varianten haben Sie mehr Optionen zur Kontaktaufnahme. Der wichtigste Teil an der Kontaktaufnahme ist jedoch das Anschreiben selbst. Je nachdem, welche Stelle Sie besetzen möchten, werden Mitglieder bei Xing sehr häufig kontaktiert. Die IT- und die Baubranche sind zum Beispiel besonders gefragt. Hier erhalten Arbeitnehmer zum Teil mehrere Anfragen in der Woche. Das heißt nicht, dass sie grundsätzlich nicht mehr an einem Austausch mit potenziellen anderen Arbeitgebern interessiert sind. Sie müssen sich nur etwas überlegen, um die Aufmerksamkeit des Kandidaten zu gewinnen. Besonders wichtig ist an dieser Stelle Ihre Authentizität und das plausible Interesse am Kandidaten. Zeigen Sie ihm beim Anschreiben, dass Sie sich mit seinem Profil und seinem Werdegang beschäftigt haben. Zeigen Sie gleichzeitig mit Ihrem Angebot, dass Sie ihn wertschätzen und ihm eine Verbesserung gegenüber dem aktuellen Arbeitsplatz bieten möchten. So steigern Sie Ihre Erfolgschancen deutlich.

 

Die richtige Mitgliedschaft – was möchten Sie mit Xing erreichen?

Wir haben jetzt bereits mehrfach erwähnt, dass Ihre Möglichkeiten zur Suche und zur Kontaktaufnahme abhängig sind von der Mitgliedschaft, für die Sie sich entscheiden. Xing bietet 4 verschiedene Mitgliedschaften an, die für das Recruiting interessant sein können.

Kostenfreie Basismitgliedschaft
Die kostenfreien Funktionen wurden bei Xing mit den Jahren immer weiter eingeschränkt, weshalb diese Mitgliedschaft nur noch wenig interessant ist, wenn Sie sich aktiv auf die Suche nach neuen Mitarbeitern machen möchten. Sie können hier nur 10 Suchergebnisse pro Suchanfrage sehen und nur zu wenigen Profilen Kontakt aufnehmen. Mit der Basismitgliedschaft ist es zudem nicht möglich, Nachrichten zur Kontaktaufnahme zu versenden.

Xing Premium
Die Premiummitgliedschaft bei Xing bietet gegenüber der Basisvariante einige zusätzliche Funktionen. In der Suche gibt es einige Filtermöglichkeiten wie zum Beispiel den aktuellen Standort der Kandidaten, den aktuellen Arbeitgeber, die Karrierestufe oder das aktuelle Tätigkeitsfeld. Außerdem können Sie mit dieser Mitgliedschaft Kontaktanfragen mit einer persönlichen Nachricht versenden und Nachrichten an bis zu 5 Nicht-Kontakte pro Monat versenden. Für Unternehmen, die das Active Sourcing einmal testen wollen, ist diese Mitgliedschaft durchaus interessant.

Xing ProBusiness
Wer schon Erfahrungen mit dem Active Sourcing gesammelt hat und diese Methode geregelt im Recruiting einsetzt, wird mit der Premiummitgliedschaft schnell an seine Grenzen stoßen. Die ProBusiness Funktion bietet an dieser Stelle bessere Filtermöglichkeiten und vor allem die Option, mehr Nachrichten an Nicht-Kontakte zu versenden. Zudem gibt es keine Begrenzung mehr in den Suchergebnissen. Da die ProBusiness Funktion zusätzlich zu der Premiumvariante abgerechnet wird, sollten Sie diese Mitgliedschaft nur wählen, wenn Sie Xing aktiv für Ihr Recruiting nutzen.

Xing Talentmanager
Für größere Recruiting Abteilungen eignet sich schließlich der Xing Talentmanager. Hier können Sie noch konkreter filtern, zu mehr Profilen Kontakt aufnehmen und Profile in Projekte einsortieren. So können Sie mit Kollegen gemeinsam mach interessanten Kandidaten suchen. Preise für diese Funktion gibt es bei Xing nur auf Anfrage. Empfohlen wird der Talentmanager für professionelle Recruiter. 

 

Gruppen und Stellenanzeigen – so machen Sie Kandidaten auf sich aufmerksam

Xing ist eine optimale Plattform, um in die Welt des Active Sourcings einzusteigen. Dennoch müssen Sie nicht ausschließlich aktiv auf potenzielle Kandidaten zugehen. Die Plattform bietet außerdem die Möglichkeit, Stellenanzeigen zu schalten und so die Kandidaten zu erreichen, die über Xing aktiv auf der Suche nach einem neuen Job sind. Mit Ihrem Unternehmensprofil können Sie Kandidaten direkt Ihre Employer Brand zeigen und deutlich machen, warum Sie als Arbeitgeber interessant sind. Durch die Verknüpfung mit dem Bewertungsportal kununu können Sie zudem Bewertungen aktueller Mitarbeiter oder Bewerber für sich sprechen lassen.

Gleichzeitig können Sie auch Gruppen bei Xing zur Personalsuche nutzen. Hier geht es weniger darum, auf direktem Weg potenzielle Kandidaten zu finden. Stattdessen können Sie sich in fachspezifischen Gruppen mit anderen vernetzen und um Empfehlungen aus deren Netzwerk bitten, wenn Sie aktuell auf der Suche nach neuen Mitarbeitern sind.

 Testen auch Sie die Personalsuche über Xing!

Das Karrierenetzwerk Xing bietet zahlreiche Optionen für die aktive, aber auch für die passive Personalsuche. Sie können über die Plattform auf Ihre Arbeitgebermarke aufmerksam machen, interessante Profile suchen und Kontakt zu potenziellen Kandidaten aufnehmen. Je nachdem, wie stark Sie die Plattform in Ihr Recruiting einbinden möchten, steigen jedoch auch die Kosten für die entsprechende Mitgliedschaft. Umso wichtiger ist es, im Netzwerk authentisch aufzutreten, gut zu recherchieren und Kandidaten mit persönlichen, individualisierten Nachrichten zu kontaktieren. Gleichzeitig ist es möglich, Ihr Personalmarketing durch eine authentische Präsenz bei Xing voranzubringen und Ihre Employer Brand zu verbessern.

Recruting Tipp

Recruiting Tipp jeden Mittwoch.
Anwendbares Praxiswissen direkt in die Inbox